Spinat-Feta-Bruschetta

Das sogenannte Knoblauchbaguette durfte früher ja auf fast keinem studentischen Speiseplan fehlen. Inzwischen nennen wir es Bruschetta und schätzen es beispielsweise mit tomatigem Belag. Ich empfehle euch heute eine griechische Variante mit einem köstlichen Spinat-Feta-Aufstrich.

Zutaten für 2 Personen:

Zutaten

  • 1 Baguette
  • 2 Knoblauchzehen
  • Olivenöl (wieder das leckere „Olympia 776“, ein Olivenöl aus Olympia, das in unserem ersten Paket von MonthlyFlavors enthalten war.
  • Außerdem ein Spinat-Feta-Aufstrich von Aplá Elliniká/Simply Greek, den wir ebenfalls durch ein MonthlyFlavors-Paket kennengelernt haben.

Kochmusik

Zur Zubereitung dieser einfachen, aber feinen kleinen Mahlzeit passen am besten Rembétika (Rembétiko ist mein liebster griechischer Musikstil, man nennt ihn auch den griechischen Blues. Er entstand in den 1920er Jahren und wurde von den Flüchtlingen, die 1922 nach der Kleinasiatischen Katastrophe auf das griechische Festland fliehen mussten, gespielt und verbreitet. Besonders gefällt mir die raue Stimme von Márkos Vamvakáris).

Zubereitung

Zuerst die Knoblauchzehen schälen und kleinschneiden und in ein Schälchen mit etwas Öl geben. Dann in eine ausreichend große Pfanne ebenfalls etwas Öl gießen und 6 Scheiben Baguette hineinlegen. Die Herdplatte ruhig ordentlich aufdrehen, es soll sich ja was tun. Wenn die eine Seite schon gut angeröstet ist, die Baguettescheiben wenden und die Mischung aus Knoblauch und Olivenöl darüber gießen. Weiterbraten.

Sind die Scheiben schön braun, kann man sie herausnehmen und mit dem Spinat-Feta-Aufstrich bestreichen. Fertig!

Welches Getränk?

Zu so einem einfachen kleinen Gericht, das sich auch gut eignet, um im Verein mit weiteren kleinen Gerichten und in größerer Runde verspeist zu werden, passt Ouzo ganz prima. Ouzo mezés sind übrigens kleine griechische Trink-Mahlzeiten, die vom späten Vormittag bis tief in die Nacht genossen werden können.

Mjamjam!

Teller_leer